FAQ

Wir empfehlen ein Foto des Originalrezeptes bei uns auf der Website hochzuladen. Somit können wir im Anschluss bereits die Blüten für Sie reservieren und den Versand vorbereiten. Wir brauchen jedoch im Anschluss das Originalrezept. Bitte senden Sie uns dieses per Post. Hierzu können Sie auch unseren Freiumschlag verwenden. Nach Eingang des Originalrezeptes versenden wir anschließend das medizinische Cannabis per DHL.

Wir senden Ihnen eine Vorkasse-Rechnung.

Wenn Sie eine Bestätigung zur Kostenübernahme Ihrer gesetzlichen Krankenkasse haben, fällt nur die gesetzliche Zuzahlung von 5 bis maximal 10 € pro Verschreibung und Sorte an. Sind Sie privat versichert oder Selbstzahler fallen weitere Gebühren an. Der Preis für medizinisches Cannabis variiert je nach Menge und Sorte. Gerne können Sie den Preis für Ihr Betäubungsmittel im Vorfeld per Telefon oder E-Mail erfragen: info@cannabisapotheke.online

Damit die Krankenkasse eine Therapie mit medizinischem Cannabis bezahlt, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Zum einen muss eine schwerwiegende Erkrankung vorliegen, es darf keine Alternative zur Behandlung mit medizinischem Cannabis geben bzw. nicht in Frage kommen und es muss die Aussicht auf eine spürbare positive Beeinflussung durch die Therapie geben. Für eine Kostenübernahme von medizinischem Cannabis müssen Sie einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse stellen.

Ja, Sie können sich unabhängig von der Erstattungsfähigkeit und ihrem Versicherungsverhältnis Medizinalcannabis von ihrem Arzt verschreiben lassen. Es handelt sich dann um ein Privatrezept, für das eine medizinische Indikation aus Sicht des behandelnden Arztes gegeben sein muss. Die Kosten für die Therapie tragen Sie in diesem Fall selbst.

Die Ware wird mit DHL versendet und trifft am nächsten, spätestens überncä Werktag bei Ihnen ein. Der Versand ist für Sie kostenlos.

Die Zustellung erfolgt mit DHL am nächsten, spätestens übernächsten Werktag.

Selbstverständlich können Sie Ihr Rezept auch vor Ort einlösen. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Medizinisches Cannabis kann inhaliert oder oral aufgenommen werden. Eine Inhalation ist durch Rauchen oder Verdampfen mittels Vaporisator möglich. Für die inhalative Einnahme empfehlen sich Cannabisblüten. Für die orale Aufnahme von Cannabis sind Cannabisöle, Cannabisvollspektrumextrakte, Tinkturen und Tees geeignet. Hier tritt die Wirkung wesentlich später auf als nach der Inhalation von Rauch. Erst nach etwa 30 bis 90 Minuten ist die Wirkung spürbar. Sie hält dafür länger an und klingt sehr langsam ab, bei hoher Dosierung kann sie mehr als acht Stunden andauern.

Ja, Sie brauchen zur Inhalation von medizinischem Cannabis einen Vaporisator.

Folgende Verordnungen kommen in Frage: Cannabisblüten, Cannabisextrakte, Dronabinol (THC) und Fertigarzneien